Die Zoomfunktion des Produkts liefert einen Zoom mit stärkerer Vergrößerung durch Kombinieren verschiedener Zoomfunktionen. Das auf dem Bildschirm angezeigte Symbol ändert sich entsprechend der gewählten Zoomfunktion.

  • Allgemeine Hinweise
    • Bitte lesen Sie die Informationen zu Blutgerinnseln, bevor Sie mit der Anwendung des Arzneimittels beginnen. Es ist besonders wichtig, die Informationen zu den Symptomen eines Blutgerinnsels zu lesen.
    • Es werden verschiedene Situationen beschrieben, in denen Sie die Pilleneinnahme abbrechen müssen oder in denen die Verlässlichkeit der Pille eingeschränkt sein kann. In diesen Situationen sollten Sie keinen Geschlechtsverkehr haben oder zusätzlich nicht hormonale Verhütungsmethoden anwenden.
    • Verwenden Sie z. B. ein Kondom oder eine andere Barrieremethode. Verwenden Sie nicht die Kalender- oder Temperaturmethode. Diese Methoden können unzuverlässig sein, da die Pille die monatlichen Temperatur-schwankungen und Veränderungen des Gebärmutterschleims beeinflusst.
    • Wie andere hormonale Verhütungsmittel bietet dieses Arzneimittel keinen Schutz vor HIV-Infektionen (AIDS) und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten.
    • Das Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie dieses Arzneimittel nicht an andere Personen weiter.
    • Das Arzneimittel sollte normalerweise nicht dazu angewendet werden, um die Monatsblutung zu verzögern. Ist es jedoch in Ausnahmefällen notwendig, die Monatsblutung zu verzögern, so wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.
  • Wann besondere Vorsicht bei der Anwendung des Arzneimittels erforderlich ist
    • Wann sollten Sie sich an Ihren Arzt wenden?
      • Suchen Sie unverzüglich ärztliche Hilfe auf
        • wenn Sie mögliche Anzeichen eines Blutgerinnsels bemerken, die bedeuten könnten, dass Sie ein Blutgerinnsel im Bein (d. h. tiefe Beinvenenthrombose), ein Blutgerinnsel in der Lunge (d. h. Lungenembolie), einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall haben (siehe den Abschnitt "Blutgerinnsel" unten).
      • Für eine Beschreibung der Symptome dieser schwerwiegenden Nebenwirkungen siehe den Abschnitt „So erkennen Sie ein Blutgerinnsel".
      • Informieren Sie Ihren Arzt, wenn einer der folgenden Punkte auf Sie zutrifft.
        • Wenn die Krankheit ausbricht oder sich während der Anwendung des Arzneimittels verschlimmert, sollten Sie ebenfalls Ihren Arzt informieren.
        • Wenn Sie rauchen.
        • Wenn Sie zuckerkrank sind.
        • Wenn Sie Übergewicht haben.
        • Wenn Sie einen hohen Blutdruck haben.
        • Wenn Sie einen Herzklappenfehler oder eine bestimmte Herzrhythmusstörung haben.
        • Wenn Sie in den Venen unter der Haut eine Entzündung haben (oberflächliche Thrombophlebitis).
        • Wenn Sie Krampfadern (Varizen) haben.
        • Wenn ein naher Verwandter eine Thrombose, einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall hatte.
        • Wenn Sie an Migräne leiden.
        • Wenn Sie an Epilepsie leiden.
        • Wenn Sie erhöhte Blutfettspiegel (Hypertriglyceridämie) haben oder diese Erkrankung in Ihrer Familie vorgekommen ist. Hypertriglyceridämie wurde mit einem erhöhten Risiko für eine Pankreatitis (Entzündung der Bauchspeicheldrüse) verbunden.
        • Wenn Sie operiert werden müssen oder längere Zeit bettlägerig sind (siehe Abschnitt „Blutgerinnsel").
        • Wenn Sie vor kurzem entbunden haben, ist Ihr Risiko für Blutgerinnsel erhöht. Fragen Sie Ihren Arzt, wie bald nach der Entbindung Sie mit der Anwendung des beginnen können.
        • Wenn ein naher Verwandter Brustkrebs hatte.
        • Wenn Sie eine Lebererkrankung oder eine Gallenblasenerkrankung haben.
        • Wenn Sie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa (chronisch entzündliche Darmerkrankung) haben.
        • Wenn Sie systemischen Lupus erythematodes (SLE - eine Krankheit, die Ihr natürliches Abwehrsystem beeinträchtigt) haben.
        • Wenn Sie ein hämolytisch-urämisches Syndrom (HUS - eine Störung der Blutgerinnung, die zu Nierenversagen führt) haben.
        • Wenn Sie Sichelzellanämie (eine erbliche Erkrankung der roten Blutkörperchen) haben.
        • Folgende Symptome traten bei Ihnen erstmals auf oder verschlechterten sich während einer Schwangerschaft oder der vorangegangenen Anwendung von Sexualhormonen: Hörverlust, eine Krankheit, die Porphyrie genannt wird, eine Hauterkrankung, die Herpes gestationis genannt wird, eine Krankheit, die Sydenham-Chorea genannt wird.
        • Sie haben (oder hatten) Chloasma (gelblich-braune Pigmentflecken, vorwiegend im Gesicht); wenn ja, dann sollten Sie übermäßiges Sonnenlicht und UV-Strahlung meiden.
      • Tritt eine der genannten Gegebenheiten zum ersten Mal auf, kehrt wieder oder verschlechtert sich während der Pilleneinnahme, so sollten Sie sich an Ihren Arzt wenden.
    • Die Pille und Thrombose
      • Blutgerinnsel
        • Bei der Anwendung eines kombinierten hormonalen Kontrazeptivums wie diesem ist Ihr Risiko für die Ausbildung eines Blutgerinnsels höher, als wenn Sie keines anwenden. In seltenen Fällen kann ein Blutgerinnsel Blutgefäße verstopfen und schwerwiegende Probleme verursachen.
        • Blutgerinnsel können auftreten
          • in Venen (sog. „Venenthrombose", „venöse Thromboembolie" oder VTE)
          • in den Arterien (sog. „Arterienthrombose", „arterielle Thromboembolie" oder ATE).
        • Die Ausheilung eines Blutgerinnsels ist nicht immer vollständig. Selten kann es zu schwerwiegenden anhaltenden Beschwerden kommen, und sehr selten verlaufen Blutgerinnsel tödlich.
        • Es ist wichtig, nicht zu vergessen, dass das Gesamtrisiko eines gesundheitsschädlichen Blutgerinnsels aufgrund des Arzneimittels gering ist.
      • So erkennen Sie ein Blutgerinnsel
        • Suchen Sie dringend ärztliche Hilfe auf, wenn Sie eines der folgenden Anzeichen oder Symptome bemerken.
          • Schwellung eines Beins oder längs einer Vene im Bein oder Fuß, vor allem, wenn gleichzeitig Folgendes auftritt:
            • Schmerz oder Druckschmerz im Bein, der möglicherweise nur beim Stehen oder Gehen bemerkt wird;
            • Erwärmung des betroffenen Beins;
            • Änderung der Hautfarbe des Beins, z. B. aufkommende Blässe, Rot- oder Blaufärbung.
              • Woran könnten Sie leiden?
                • Tiefe Beinvenenthrombose
          • plötzliche unerklärliche Atemlosigkeit oder schnelle Atmung;
          • plötzlicher Husten ohne offensichtliche Ursache, bei dem Blut ausgehustet werden kann;
          • stechender Brustschmerz, der bei tiefem Einatmen zunimmt;
          • starke Benommenheit oder Schwindelgefühl;
          • schneller oder unregelmäßiger Herzschlag;
          • starke Magenschmerzen.
            • Wenn Sie sich nicht sicher sind, sprechen Sie mit einem Arzt, da einige dieser Symptome wie Husten oder Kurzatmigkeit mit einer leichteren Erkrankung wie z. B. einer Entzündung der Atemwege (z. B. einem grippalen Infekt) verwechselt werden können.
              • Woran könnten Sie leiden?
                • Lungenembolie
          • Symptome, die meistens in einem Auge auftreten:
            • sofortiger Verlust des Sehvermögens oder
            • schmerzloses verschwommenes Sehen, welches zu einem Verlust des Sehvermögens fortschreiten kann.
              • Woran könnten Sie leiden?
                • Thrombose einer Netzhautvene (Blutgerinnsel in einer Vene im Auge)
          • Brustschmerz, Unwohlsein, Druck, Schweregefühl;
          • Enge- oder Völlegefühl in Brust, Arm oder unterhalb des Brustbeins;
          • Völlegefühl, Verdauungsstörungen oder Erstickungsgefühl;
          • in den Rücken, Kiefer, Hals, Arm und Magen ausstrahlende Beschwerden im Oberkörper;
          • Schwitzen, Übelkeit, Erbrechen oder Schwindelgefühl;
          • extreme Schwäche, Angst oder Kurzatmigkeit;
          • schnelle oder unregelmäßige Herzschläge.
            • Woran könnten Sie leiden?
              • Herzinfarkt
          • plötzliche Schwäche oder Taubheitsgefühl des Gesichtes, Arms oder Beins, die auf einer Körper-seite besonders ausgeprägt ist;
          • plötzliche Verwirrtheit, Sprech- oder Verständnisschwierigkeiten;
          • plötzliche Sehstörungen in einem oder beiden Augen;
          • plötzliche Gehschwierigkeiten, Schwindelgefühl, Gleichgewichtsverlust oder Koordinationsstörungen;
          • plötzliche schwere oder länger anhaltende Kopfschmerzen unbekannter Ursache;
          • Verlust des Bewusstseins oder Ohnmacht mit oder ohne Krampfanfall.
            • In manchen Fällen können die Symptome eines Schlaganfalls kurzfristig sein und mit einer nahezu sofortigen und vollständigen Erholung einhergehen. Sie sollten sich aber trotzdem dringend in ärztliche Behandlung begeben, da Sie erneut einen Schlaganfall erleiden könnten.
              • Woran könnten Sie leiden?
                • Schlaganfall
          • Schwellung und leicht bläuliche Verfärbung einer Extremität;
          • starke Magenschmerzen (akutes Abdomen).
            • Woran könnten Sie leiden?
              • Blutgerinnsel, die andere Blutgefäße verstopfen
      • Blutgerinnsel in einer Vene
        • Was kann passieren, wenn sich in einer Vene ein Blutgerinnsel bildet?
          • Die Anwendung kombinierter hormonaler Kontrazeptiva wurde mit einem höheren Risiko für Blutgerinnsel in einer Vene (Venenthrombose) in Verbindung gebracht. Diese Nebenwirkungen kommen jedoch nur selten vor. Meistens treten sie im ersten Jahr der Anwendung eines kombinierten hormonalen Kontrazeptivums auf.
          • Wenn es in einer Vene im Bein oder Fuß zu einem Blutgerinnsel kommt, kann dieses eine tiefe Beinvenenthrombose (TVT) verursachen.
          • Wenn ein Blutgerinnsel vom Bein in die Lunge wandert und sich dort festsetzt, kann es eine Lungenembolie verursachen.
          • Sehr selten kann sich ein Blutgerinnsel in einer Vene eines anderen Organs wie z. B. dem Auge (Thrombose einer Netzhautvene) bilden.
        • Wann ist das Risiko für die Bildung eines Blutgerinnsels in einer Vene am größten?
          • Das Risiko für die Bildung eines Blutgerinnsels in einer Vene ist im ersten Jahr der erstmaligen Anwendung eines kombinierten hormonalen Kontrazeptivums am größten. Das Risiko kann außerdem erhöht sein, wenn Sie die Anwendung eines kombinierten hormonalen Kontrazeptivums (gleiches oder anderes Arzneimittel) nach einer Unterbrechung von 4 oder mehr Wochen wieder aufnehmen.
          • Nach dem ersten Jahr sinkt das Risiko, es bleibt aber stets geringfügig höher, als wenn kein kombiniertes hormonales Kontrazeptivum angewendet würde.
          • Wenn Sie die Anwendung beenden, kehrt das Risiko für ein Blutgerinnsel in wenigen Wochen auf den Normalwert zurück.
        • Wie groß ist das Risiko für die Bildung eines Blutgerinnsels?
          • Das Risiko ist abhängig von Ihrem natürlichen Risiko für VTE und der Art des von Ihnen angewendeten kombinierten hormonalen Kontrazeptivums.
          • Das Gesamtrisiko für ein Blutgerinnsel in Bein oder Lunge (TVT oder LE) mit dem Arzneimittel ist gering.
          • Ungefähr 2 von 10.000 Frauen, die weder schwanger sind noch ein kombiniertes hormonales Kontrazeptivum anwenden, erleiden im Verlauf eines Jahres ein Blutgerinnsel.
          • Ungefähr 5 bis 7 von 10.000 Frauen, die ein Levonorgestrel, Norethisteron oder ein Norgestimat enthaltendes kombiniertes hormonales Kontrazeptivum anwenden, erleiden im Verlauf eines Jahres ein Blutgerinnsel.
          • Ungefähr 9 bis 12 von 10.000 Frauen, die ein Desogestrel enthaltendes kombiniertes hormonales Kontrazeptivum wie dieses anwenden, erleiden im Verlauf eines Jahres ein Blutgerinnsel.
          • Das Risiko für die Bildung eines Blutgerinnsels ist entsprechend Ihrer persönlichen medizinischen Vorgeschichte unterschiedlich hoch (siehe folgenden Abschnitt „Faktoren, die das Risiko für ein Blutgerinnsel in einer Vene erhöhen").
        • Faktoren, die das Risiko für ein Blutgerinnsel in einer Vene erhöhen
          • Das Risiko für ein Blutgerinnsel mit diesem Arzneimittel ist gering, wird aber durch einige Erkrankungen und Risikofaktoren erhöht. Das Risiko ist erhöht:
            • Wenn Sie stark übergewichtig sind (Body-Mass-Index oder BMI über 30kg prom²).
            • Wenn bei einem Ihrer nächsten Angehörigen in jungen Jahren (d. h. jünger als 50 Jahre) ein Blutgerinnsel im Bein, in der Lunge oder in einem anderen Organ aufgetreten ist. In diesem Fall haben Sie womöglich eine erbliche Blutgerinnungsstörung.
            • Wenn Sie operiert werden müssen oder aufgrund einer Verletzung oder Krankheit längere Zeit bettlägerig sind oder ein Bein eingegipst ist. Es kann erforderlich sein, dass die Anwendung des Arzneimittels mehrere Wochen vor einer Operation oder bei eingeschränkter Beweglichkeit beendet werden muss. Wenn Sie die Anwendung des Arzneimittels beenden müssen, fragen Sie Ihren Arzt, wann Sie die Anwendung wieder aufnehmen können.
            • Wenn Sie älter werden (insbesondere ab einem Alter von ungefähr 35 Jahren).
            • Wenn Sie vor wenigen Wochen entbunden haben.
          • Das Risiko für die Bildung eines Blutgerinnsels steigt mit der Anzahl der vorliegenden Erkrankungen und Risikofaktoren.
          • Flugreisen (> 4 Stunden) können Ihr Risiko für ein Blutgerinnsel vorübergehend erhöhen, insbesondere wenn bei Ihnen andere der aufgeführten Faktoren vorliegen.
          • Es ist wichtig, dass Sie Ihren Arzt informieren, wenn einer dieser Punkte auf Sie zutrifft, auch wenn Sie sich nicht sicher sind. Ihr Arzt kann dann entscheiden, die Pille abzusetzen.
          • Teilen Sie Ihrem Arzt mit, wenn es bei einem der oben erwähnten Punkte während der Anwendung des Arzneimittels zu einer Veränderung kommt, zum Beispiel wenn bei einem nahen Angehörigen aus unbekannter Ursache eine Thrombose auftritt oder wenn Sie stark zunehmen.
      • Blutgerinnsel in einer Arterie
        • Was kann passieren, wenn sich in einer Arterie ein Blutgerinnsel bildet?
          • Genau wie ein Blutgerinnsel in einer Vene kann auch ein Gerinnsel in einer Arterie schwerwiegende Probleme verursachen. Es kann zum Beispiel einen Herzinfarkt oder Schlaganfall hervorrufen.
        • Faktoren, die das Risiko für ein Blutgerinnsel in einer Arterie erhöhen
          • Es ist wichtig zu beachten, dass das Risiko für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall aufgrund der Anwendung dieses Arzneimittels sehr gering ist, jedoch ansteigen kann:
            • Mit zunehmendem Alter (älter als 35 Jahre).
            • Wenn Sie rauchen. Bei der Anwendung eines kombinierten hormonalen Kontrazeptivums wie diesem wird geraten, mit dem Rauchen aufzuhören. Wenn Sie nicht mit dem Rauchen aufhören können und älter als 35 Jahre sind, kann Ihr Arzt Ihnen raten, eine andere Art von Verhütungsmittel anzuwenden.
            • Wenn Sie übergewichtig sind.
            • Wenn Sie einen hohen Blutdruck haben.
            • Wenn einer Ihrer nächsten Angehörigen in jungen Jahren (jünger als 50 Jahre) einen Herzinfarkt oder Schlaganfall hatte. In diesem Fall könnten Sie ebenfalls ein erhöhtes Risiko für einen Herzinfarkt oderSchlaganfall haben.
            • Wenn Sie oder einer Ihrer nächsten Angehörigen einen hohen Blutfettspiegel (Cholesterin oder Triglyceride) haben.
            • Wenn Sie Migräne und insbesondere Migräne mit Aura haben.
            • Wenn Sie an Herzproblemen leiden (Herzklappenerkrankung, Rhythmusstörung namens Vorhofflimmern).
            • Wenn Sie Zucker (Diabetes) haben.
          • Wenn mehr als einer dieser Punkte auf Sie zutrifft oder eine dieser Erkrankungen besonders schwer ist, kann Ihr Risiko für die Ausbildung eines Blutgerinnsels zusätzlich erhöht sein.
          • Teilen Sie Ihrem Arzt mit, wenn es bei einem der oben erwähnten Punkte während der Anwendung des Präparates zu einer Veränderung kommt, zum Beispiel wenn Sie mit dem Rauchen anfangen, bei einem nahen Angehörigen aus unbekannter Ursache eine Thrombose auftritt oder wenn Sie stark zunehmen.
    • Die Pille und Krebs
      • Brustkrebs wurde bei Frauen, die die Pille einnehmen, geringfügig häufiger gefunden als bei Frauen gleichen Alters, die die Pille nicht einnehmen. Über die Dauer von zehn Jahren nach Beendigung der Pilleneinnahme normalisiert sich die Häufung der Brustkrebsdiagnosen wieder. Es ist nicht bekannt, ob dieser Unterschied auf die Pille zurückzuführen ist. Dies kann auch darauf zurück-zuführen sein, dass sich Frauen, die die Pille einnehmen, öfter ärztlich untersuchen lassen und dadurch der Brustkrebs früher erkannt wurde.
      • Bei Pillen-Anwenderinnen wurde selten über gutartige Lebertumoren und noch seltener über bösartige Lebertumoren berichtet. Diese Tumoren können zu inneren Blutungen führen. Suchen Sie unverzüglich Ihren Arzt auf, wenn starke Unterleibsschmerzen auftreten.
      • Gebärmutterhalskrebs wird durch eine Ansteckung mit dem humanen Papillomavirus verursacht. Es wurde berichtet, dass dieses öfter bei Frauen auftritt, die die Pille über einen langen Zeitraum eingenommen haben. Es ist unbekannt, ob dieser Befund auf die Anwendung hormonaler Verhütungsmittel, Sexualverhalten oder andere Faktoren (wie z. B. eine bessere Untersuchung des Gebärmutterhalses) zurückzuführen ist.
  • Wann sollten Sie sich an Ihren Arzt wenden
    • Regelmäßige Kontrolluntersuchungen
      • Wenn Sie die Pille anwenden, wird Ihr Arzt Sie auffordern, sich regelmäßig untersuchen zu lassen. Üblicherweise sollten Sie jährlich eine Kontrolluntersuchung durchführen lassen.
    • Suchen Sie unverzüglich Ihren Arzt auf, wenn:
      • Sie mögliche Anzeichen eines Blutgerinnsels bemerken, die darauf hindeuten könnten, dass Sie ein Blutgerinnsel im Bein (eine tiefe Beinvenenthrombose), ein Blutgerinnsel in der Lunge (eine Lungenembolie), einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erleiden (siehe "Blutgerinnsel" in obigem Absatz). Die Beschreibung der Anzeichen dieser schwerwiegenden Nebenwirkungen finden Sie im Absatz „So erkennen Sie ein Blutgerinnsel".
      • Sie irgendwelche Änderungen Ihres Gesundheitszustandes bemerken. Speziell solche, die sich auf irgendeine Gegebenheit beziehen, die beschrieben ist (vergessen Sie dabei nicht, auch Krankheiten einzuschließen, die in Ihrer unmittelbaren Familie auftreten).
      • Sie einen Knoten in der Brust spüren.
      • Sie Symptome eines Angioödems bemerken, wie Schwellungen des Gesichts, der Zunge und/oder des Rachens und/oder Schwierigkeiten beim Schlucken oder Nesselsucht verbunden mit Schwierigkeiten beim Atmen.
      • Sie zusätzlich andere Arzneimittel einnehmen wollen (siehe auch Kategorie "Wechselwirkungen").
      • Sie wissen, dass Ihre Beweglichkeit für längere Zeit eingeschränkt sein wird oder dass Ihnen eine Operation bevorsteht (informieren Sie Ihren Arzt mindestens 4 Wochen im Voraus).
      • Sie ungewöhnliche, starke Blutungen aus der Scheide haben.
      • Sie in der ersten Woche einer Packung die Tabletteneinnahme vergessen haben und in den sieben vorangegangenen Tagen Geschlechtsverkehr hatten.
      • Sie starken Durchfall haben.
      • Ihre Monatsblutung zum zweiten Mal hintereinander ausgeblieben ist oder Sie vermuten, dass Sie schwanger sein könnten (setzen Sie die Anwendung erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt fort).
  • Anwendung bei Jugendlichen
    • Es liegen keine Studien zur Wirksamkeit und Unbedenklichkeit bei Jugendlichen unter 18 Jahren vor.

Rote Flecken Im Gesicht Heilen Nicht Erkannt Reinigen Sie Ihren Boden regelmäßig mit einem Staubsauger, einem weichen Besen oder einem Staubpad mit elektrostatischer Wirkung. Blaue Flecken Im Gesicht Krankheit 60 • Arganöl-Pflegelinie aus New York; gegründet 2008; Schüssler Salz 12 Altersflecken Preise Traditionell werden vier Stadien der Syphilis unterschieden, die durch verschiedene Beschwerdebilder gekennzeichnet sind. Die Krankheitsaktivität verläuft zyklisch; aktive Phasen werden von Latenzphasen unterbrochen: Frühlatenz (innerhalb des Stadium II) und Spätlatenz  (zwischen Stadien II und III).

Rote Flecken Im Gesicht Heilen Nicht Erkannt

Zur Vermeidung von Infektionen reinigen Sie bitte die Sprühkappe nach Gebrauch mit warmem Wasser und trocknen Sie diese. Dunkle Flecken Karotten Ist aber eher unter Der Haut. Also nicht oberflächlich. Kann das sein? Rote Und Weiße Flecken Im Rachen 2015

 Wanderer

GÖTTERBOTE


NAMENSLIED
Wanderer der Geschichten
Beruf(-ung)
Geschichtenerzähler
HERKUNFT
GÖTTERREICH
ALTER
ÄONEN
RASSE
UNSTERBLICH
ACHIEVEMENTS


Dabei seit: 12.03.2011
Beiträge: 220



      


WELTENLOS / WELTENÜBERGREIFEND

WERMENSCHEN



WERMENSCHEN Es ist nahezu unmöglich, die Wermenschen als ein Volk oder eine Rasse zu bezeichnen. Es gibt bestimmte Züge, die ihnen jedoch alle gegeben sind. Es sind Tiere, die nicht ganz normale Tiere sind. Sie sind von einer Intelligenz beseelt, die auch die Menschen oder die Elfen haben können. Sie sprechen untereinander ihre eigene Sprache und sie leben manchesmal in kleinen Kolonien zusammen. Aber es gibt auch Einzelgänger unter ihnen. Und egal ob es eine Wildkatze ist oder ein Bär, sie haben eine Gemeinsamkeit. Sie sind verflucht. Einmal im Monat, zu der Woche des Vollmondes, verwandeln sie sich in einen Menschen. Wann jener Fluch anfing, da ranken sich die Mythen darüber. Aber eines ist sicher: Jedes noch nicht verfluchte Tiere sollte sich von einem anderen Wermenschen fern halten, denn es sind jene Wermenschen, die den Fluch weiter tragen. Durch einen Biss zum Beispiel.


Ratzen


Dieses Volk ist von Sirrel, dem Ratzenpiraten erdacht worden.

Aus ethnologischer Sicht zählt Sirrel zu den Wermenschen, genauer zu den Werratten. Im Volksmund spricht man oft von „Ratzen“, welche vorzugsweise in größeren Rudeln von 30-40 Mitgliedern anzutreffen sind. Man stelle sich am Besten eine heutige Ratte in einer Größe von 150-180 cm (ohne Schwanzlänge) vor, welche wahlweise aufrecht auf 2 Beinen oder auf allen Vieren laufen kann. Obgleich die vierfüßige Fortbewegung aufgrund der etwas kürzeren Arme etwas hoppelnd und recht belustigend aussieht, schaffen die Ratzen im Notfall ein beachtliches Tempo und können im normalen Tempo auch ausdauernd über eine längere Strecke laufen. Vorzugsweise bewegen sie sich aber wie ein Mensch auf den Hinterbeinen. Ihr Körper ist mit dichtem Fell unterschiedlichster Farbe bedeckt. Das äußere Erscheinungsbild wird durch einen Rattenkopf auf kurzem Hals und einen langen nackten Schwanz abgerundet.

Trotz des dicken Fells neigen Ratzen in zivilisierterer Umgebung dazu Kleidung zu tragen, was sich aber meist auf einen eine Weste oder Jacke aus Stoff, eine weite Gugel für den Kopf, sowie eine weite Hose mit Schwanzloch, vorzugsweise Modell Pluderhose, beschränkt. Der Farbton wird gerne passend zur Fellfarbe gewählt. Abgerundet wird die Kleidung meist durch den sogenannten „Habersack“ („Ich habe einen Sack dabei“), eine Art Rucksack oder Umhängetasche, in dem alles verstaut wird, was ihnen gehört, wichtig ist oder irgendwann einmal benötigt werden könnte. Die Kleidung hat funktional keinen Nutzen, sondern ist bestenfalls Ausdruck sozialer Anpassung beziehungsweise Mimikry in zivilisierte Gegenden. Nicht, dass Ratzen dort beliebt wären oder man seitens der „zivilisierten Bevölkerung“ darauf Wert legen würde. Schuhe oder Stiefel sind verpönt, denn die krallenbesetzten Füße können, ebenso wie die krallenbewehrten Hände, als Waffen im Nahkampf eingesetzt werden. Abgerundet werden die natürlichen Waffen durch ein stattliches Rattengebiss.

Ratzen sind nicht stärker als ein normaler Mensch, aber dennoch überlegen es sich viele, ob sie sich mit einer Ratze anlegen. Wo eine Ratze ist kommen in einer Prügelei meist ganz schnell noch andere Ratzen „aus den Löchern“. Ratzen haben einen sehr guten Geruchssinn und ein gutes Gehör. Dafür schmerzen ihnen sehr hohe oder schrille Töne oder extremer Lärm mehr in den Ohren. Entgegen dem allgemeinen Glauben sehen sie in der Nacht genauso gut oder schlecht wie ein normaler Mensch. Nur kombinieren sie die Sicht besser mit ihrer Nase und ihren Ohren. Sie gelten allgemein als Überlebenskünstler, durchschnittlich intelligent und nicht sonderlich mutig, wenn sie nicht im Rudel unterwegs sind. Ratzen sind nicht sonderlich beliebt und genießen kein hohes Ansehen, aber sie sind einfach da. Man kann nur bedingt was gegen sie tun, also versucht man zumeist das Beste aus der Sache zu machen. Man ignoriert sie, wenn möglich, und geht gegen sie mit einem großen Mob vor, wenn nötig.


SEBAKAIA


Die Sebakaia können als die jüngsten Wesen der Schöpfung der vier Welten betrachtet werden, denn es ist erst eine Generation her, dass die ersten von ihnen erschienen. Es sind junge Mädchen, an der Schwelle zur Frau, welche plötzlich die vereinzelten Stellen Echsenhaut an sich entdecken. Unabhängig davon, wer sie zuvor waren, kommt mit der Veränderung auch der Drang, die Heimat zu verlassen und sich in die Wildnis zurückzuziehen.

Phoenixashes
Der Großteil der Sebakaia tauchte in Phoenixashes auf und obwohl niemand genau weiß, woher sie kommen, so glauben sie selbst, von einem ihnen unbekannten Gott auserwählt worden zu sein für eine sich später noch erkenntlich zeigende Aufgabe. Die feuerländischen Echsenfrauen sind imun gegen Feuer und haben mit ihren tierischen Verwandten gemein, dass sie viel Wärme brauchen für ihre Aktivität. In der heißen Wüste, in der sich die meisten von ihnen aufhalten, kein großes Problem. Bislang hat sich noch keine Sebakaia einen Menschengefährten gesucht, so dass ihre Anzahl allein dadurch stetig wächst, dass weiter junge Mädchen die ersten schuppigen Hautstellen entdecken. Sie sind Einzelgängerinnen, und gute Jägerinnen, mit schnellen Reflexen und großer Zähigkeit. Die Sebakaia in Phoenixashes haben normalerweise eine rote oder schwarze Färbung der Haut.

Isles of Nymphs
Den grünhäutigen Echsenfrauen der Wasserwelt ist mit ihrer Verwandlung eine ungewöhnliche Ruhelosigkeit gemein; sie sind ausnahmslos der Annahme, fehl am Platz zu sein. Aus Versehen sind die für die Feuerwelt gebrauchten Echsenfrauen in Isles of Nymphs ebenfalls erschienen und nun zerrissen zwischen ihrem Bedürfnis, an den richtigen Ort zu gelangen und ihrer Unfähigkeit, die Welt zu verlassen.
Die Sebakaia in Isles of Nymphs haben die Imunität gegenüber Feuer fast verloren, brauchen jedoch genauso viel Wärme und leben fast ausschließlich im Wasser. Einige von ihnen haben sich zu losen Gruppen zusammen geschlossen und die ersten Sebakaiakinder zur Welt gebracht. Ansonsten gibt es immer weniger junge Mädchen in Isles of Nymphs, in denen die Echse erwacht, die Natur scheint den Fehler langsam auszugleichen, den sie begangen hat.

Es tut uns sehr leid! Leider wird die Version deines Browsers nicht unterstützt. Wenn du weiter auf kleiderkreisel.de surfen möchtest, solltest du deinen Browser updaten. Ordination Dr. F. Karlhofer:
2380 Perchtoldsdorf, Marktplatz 15
Tel. 01 / 869 02 10

Montag 10:00 - 16:00 Uhr
Dienstag nach Vereinbarung
Donnerstag 12:00 - 19:00 Uhr
Freitag nach Vereinbarung

Termine nur nach telefonischer Voranmeldung Blaue Flecken Im Gesicht Krankheit 60 Mitglied seit 24.07.2004
1.055 Beiträge (ø0,21/Tag) Blaue Flecken Im Gesicht Krankheit 60 "Verantwortungsvoller Journalismus zeige dagegen Sachverhalte auf, ordne Zusammenhänge ein und vermittele Hintergründe." Dunkle Flecken Karotten Mankann natürlich auch  auf eine ehrliche Politik hoffen und an dieWölfe appellieren, Vegetarier zu werden. Leises Flöten im Waldüberzeugt da bestimmt.  .

Dunkle Flecken Karotten

Für Patienten mit nicht operablen Basalzellkarzinomen oder sehr vielen Basalzellkarzinomen gibt es inzwischen auch  Medikamente (Vismodegib und Sonidegib) mit sehr guter Wirksamkeit, welches als Tabletten verabreicht werden kann (ein sogenannter Hedgehog Inhibitor). Da Hedgehog Inhibitoren eine Reihe von Nebenwirkungen haben, muss der Einsatz mit dem Patienten gut besprochen und abgewogen werden. Altersflecken Gesicht Lasern Frauen Da Walnussöl nicht sehr lange haltbar ist, empfiehlt sich ein schneller Verzehr. Am besten bewahren Sie es dunkel und kühl auf. Ungeöffnet bleibt es 6–12 Monate frisch. Nach dem Öffnen der Flasche sollten Sie es schnell verbrauchen, da es an der Luft schnell oxidiert und ranzig wird. Rote Und Weiße Flecken Im Rachen 2015 woher hast du die Informationen über den 6970. Laut der Samsung website hat der Plasma SRS, InternetTV und USB Recording. Auch handelt es sich hier um echtes 3D. Der einzige Unterschide laut website ist der Real Black Filter und der zweite Antenneneingang. Der kommerzielle Missbrauch persönlicher Daten ist das eine Problem, das der Facebook-Skandal dieser Woche bewusst macht. Die politische Manipulation aber ist auf Dauer das gefährlichere. Von FOCUS-Online-Korrespondentin Martina Fietz mehr Blaue Flecken Im Gesicht Krankheit 60 Jetzt gibt es aber natürlich auch noch ein Auslandsangebot: das EU Sprachpaket (inkl. 100 Minuten) für € 4,99/7 Tage und das EU Internetpaket (inkl. 100 MB) zum gleichen Preis mit gleicher Laufzeit. Absolut albern! Das reicht vielleicht gerade, um mails abzurufen und macht pro Monat dann ja auch schon fast € 20, für insgesamt 400 MB. Völlig indiskutabel, wenn man, wie wir, Monate im Ausland ist. Dunkle Flecken Karotten Das Human-Genom und seine sich abzeichnende Dynamik Matthias Platzer Genomanalyse Leibniz Institut für Altersforschung - Fritz-Lipmann Institut (FLI) Humangenom - Sequenzierung 1. Methode 2. Ergebnisse.

Rote Und Weiße Flecken Im Rachen 2015

Die Luxus-Loge ist ganz oben: Tipps für erholsame Reisen mit dem Bus (78Zeilen). Blaue Flecken Im Gesicht Krankheit 60 getreu unserem Motto – „Wir haben es bewahrt, denn es hat sich bewährt“ – wünschen wir Ihnen auf diesem Wege bleibende Gesundheit bzw. gute Besserung. Altersflecken Gesicht Lasern Frauen Er kommt durch. Auf der anderen Seite erblickt er einen Thorax und einen verkümmerten Hinterleib. Die Ameise war nur eine Tür, nichts als eine Tür. Daher auch das große Aufatmen als ich auf die buddhistische Lehre traf… endlich mal was, das ich verstehen konnte, dass ich mit meiner Art zu denken erfassen konnte, dass mir auf Anhieb etwas sagte und dass mir vor allem die Mittel gab, das umzusetzen, was sie lehrt. Red Chili Athletin Lena Herrmann ist in den Lead-Kader der deutschen Jugend-Nationalmannschaft berufen worden!
Wir freuen uns sehr für Lena und wünschen ihr viele Erfolge im neuen Jahr bei ihren internationalen Starts bei den Juniorinnen! Rote Und Weiße Flecken Im Rachen 2015 1. ist die Beauty Sugar Strong ziemlich teuer. Ist es riskant, sich eine billigere zu bestellen? Ich habe Angst, dass die dann nicht gut funktioniert oder vielleicht im Gesicht nicht funktioniert. Ich würde die Paste dann nämlich evtl. auch für andere Bereiche verwenden wollen, wie zB. die Beine..